Herzlich Willkommen

       BGC Bildstock e.V.      

1. Bundesliga Süd 

Am 14.04.2019 ist die 1.Bundesliga Süd zu Gast in Bildstock. Dabei spielen  die Herrenmannschaften


SG Arheiligen

1.MGC Mainz I

1.MGC Mainz II

MGC putter Künzell

1.KC Homburg-Saar


sowie die Damenmannschaften


1.MGC Mainz

SpG Oberkochen/Hilzingen


um den Tagessieg!

Harte Bedingungen auch für die Herren!


Mit diesem Bedingungen hatten auch die Herren zu kämpfen, die aber ebenso wie die Damen das Beste daraus machten. Die SG Arheilgen verschlief wie schon in Mannheim den Start erneut, kam nur auf 172 Schläge, verlor damit 12 Schläge auf den MGC Mainz, der sich damit die ersten 8 Punkte sicherte. Der Unterschied zum 1. Spieltag lag darin, dass die 172er-Runde der Hessen diesmal zu 6 Punkten reichte, weil auch die Konkurrenz zu spät aus den Startlöchern kam. Am besten gelang es noch dem MGC putter Künzell (173) an Arheilgen dran zu bleiben, der KC Homburg (175) hatte sich bei seinem „Fast-Heimspiel“ bestimmt einen besseren Start erhofft und der MGC Mainz II spielte mit 182 die einzige Tagesrunde über dem 30er-Schnitt.

1. Bundesliga Süd:

Arheilgen (Herren) und

Mainz (Damen) schlagen zurück!

 

Am ersten Spieltag in Mannheim waren der MGC Mainz bei den Herren und die SpG Oberkochen/Hilzingen siegreich und zeigten eine Klasseleistung. Die Damen des MGC Mainz kamen spät in Tritt, konnten die Punkte aber nicht mehr aufholen. Die Arheilger Herren verpatzten die erste Runde und konnten durch 3 starke Folgerunden noch Platz 2 retten. Klar, dass beide Teams am 2. Spieltag in Bildstock auf Wiedergutmachung aus waren.


Die Mainzer Damen schafften das bravourös, gewannen die 1. Runde knapp (87 zu 88), steigerten sich in Runde 2 (81 zu 87), dominierten in Runde 3 mit der besten Tagesrunde (22 Schläge) von Nicole Gundert (77 zu 83) und fuhren den Sieg in Runde 4 locker nach Hause (87 zu 100). 8 zu 0 Punkte, das deutliche bessere Gesamtergebnis, die Tagesbestleistung bei den Damen durch Nicole Gundert (109 Schläge), besser konnte der Spieltag nicht laufen. Eine beachtliche Leistung, die durch die äußeren Umstände umso erstaunlicher ist. Beim Training am Samstag schneite es teilweise bei Temperaturen von 2-5 Grad. Windböen machten das Training problematisch und ließen die Kälte noch mehr in die Knochen kriechen.

Doch Arheilgen kam erneut zurück. Mit 161 Schlägen in Runde 2 machten die Darmstädter 4 Punkte auf Mainz gut und setzten sich an die Spitze. Für 8 Punkte reichte diese Runde jedoch nicht, weil Mainz II mit 160 Schlägen aus dem Schlaf erwacht war. Auch der KC Homburg steigerte sich (167). Die Federn lassen musste diesmal Künzell, deren 170 nicht für Punkte ausreichte.
In Runde 3 machte Arheilgen dann ernst. Die beste Tagesrunde von 158 Schlägen brachte endlich die volle Punktzahl ein. Arheilgen ging damit mit 6 Punkte Vorsprung in die finale 4. Runde, denn Mainz I musste sich erneut der Zweitvertretung geschlagen geben. Die Homburger fanden gar nicht zu ihrem Spiel, konnten keine weiteren Punkte sammlen und taten sich gegen Künzell auch in Runde 4 schwer. Der letzte Platz mit nur 8 Punkte war die Folge, Künzell brachte es auf 10 Punkte. Der MGC Mainz II konnte zwar in Runde 4 keine weiteren Punkte sammeln, doch die bereits 14 Punkte auf dem Habenkonto reichten für Platz 3.
Das Finale machten Arheilgen und Mainz I unter sich aus. In runde 4 mit dem besseren Ausgang für die Rheinhessen, die damit zwar nochmals 2 Punkte gutmachten, den Tagessieg der Arheilger jedoch nicht mehr verhindern konnten. Damit hat die SGA den Rückstand auf Mainz I halbiert und liegt vor dem kommenden Filzspieltag in Nierstein noch 4 Punkte hinter den Mainzern.
Bester Spieler war Achim Braungart Zink (Arheilgen) mit 105 Schlägen.


Quelle: Deutscher Minigolfsportverband

 ®Copyright 2019 by Bahnen-Golf-Club Bildstock e.V.  Impressum